Lehnitzer Bäcker schließt

Diese traurige Nachricht verkündete heute Inhaberin Ellen Speer. Nach gut 13 Jahren ist ihr diese Entscheidung nicht leicht gefallen. Doch bereits seit einiger Zeit gingen die Umsätze zurück und die Kosten stiegen. Das fängt bei der Miete an, geht über den Mindestlohn bis hin zu gestiegenen Einkaufspreisen. Erschwerend kam hinzu, dass es trotz intensiver Suche nicht gelungen ist, Mitarbeiter zu gewinnen.Das war der berühmte Tropfen der das Fass zum Überlaufen brachte. Die Entwicklung hatte sich bereits angedeutet. Vor ca. einem Jahr wurden die Öffnungszeiten geändert und das Backkörbchen hatte nur noch am Vormittag geöffnet. Am Samstag dem 4. Februar können zum letzten Mal frische Brötchen gekauft werden. Der Vertrag mit der Post läuft noch bis zum 31.7.2017. Daher wird bis zu diesem Zeitpunkt von Montag bis Freitag von 15.30 – 17.30 Uhr geöffnet sein.

Ist danach dann wirklich endgültig Schluss?“

Diese Frage stellte Ortsvorsteher Matthias Hennig heute Frau Speer. “In den nächsten Wochen werden alle Möglichkeiten geprüft. Eine mögliche Option wäre z.B. die Übergabe an einen Nachfolger zu organisieren. Der Backofen und das Mobiliar sind vorhanden und können übernommen werden. Sollte der neue Betreiber selbst im Laden stehen, würde es sich für diesen gut rechnen.”

Bei Interesse kann gerne Kontakt mit Frau Speer aufgenommen werden.

Viele Lehnitzer wünschen wieder einen Bäcker oder ein Café … Daumendruck, dass wieder Jemand mit Herz und auch Geschäftsinn in Lehnitz startet!

Folge und