Neues “altes” Denkmal in Lehnitz

“Landschaftsbauer Jens Lauktien aus Oranienburg restaurierte in Eigeninitiative ein Mahnmal an der frisch sanierten „Villa Sachs“ in Lehnitz. Es erinnert ab sofort in neuer Pracht an jüdische Mitbürger und die früheren Bewohner des Hauses. (…) Klare Worte, ebenso klar wie die Botschaft auf dem Mahnmal. „Vergeßt es nie!“ steht dort in dicken Lettern. Sie passen zur wechselhaften Geschichte des Hauses.”(…)

Quelle: Auszug aus der MAZ –> hier weiterlesen:
http://www.maz-online.de/Lokales/Oberhavel/Oranienburg/Vergesst-es-nie-Vor-Villa-Sachs-in-Oranienburg-wird-Gedenkstein-enthuellt

PS: In der Nacht von Montag zu Dienstag diese Woche meldete die Polizei Oranienburg, dass sich am Bahnhof Lehnitz mehrere Jugendliche aufhielten, dort randalierten und rechtsgerichete Parolen tätigten. Strafanzeigen folgten entsprechend…
(MAZ Polizeibericht 18.08.2018, Seite 13)

Folge und